Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Willemsen2

Durch die Absaugung am Kühler, mit einem Drehsieb, ist es gewährleistet, dass sich kein Schmutz festsetzen kann. Wenn es dann doch nötig ist, kann zur Reinigung des Kühlers auch das Drehsieb mit zwei Handgriffen geöffnet werden. Beim Einsatz von Konservierungsmitteln werden auch diese automatisch dem Mahlgut über den Säurecomputer eingestellten Wert zugeführt. Eine Durchsatzmessung der Mühle ist ebenfalls möglich. Der leistungsstarke V8 Turbodiesel mit 16 Litern Hubraum und satten 570 kW (775 PS) bei nur 1800 U/min schafft eine Mahlleistung von bis zu 140 Tonnen Mais in der Stunde (je nach Mahlgut und Mahlfeinheit). Die Wartung der Mühle ist durch die großen Klappen an beiden Seiten der Mühle kein Problem. Man braucht lediglich einen Vierkantdorn um diese zu öffnen und schon heben die starken Gasdruck- federn die Klappe an. Um eine Wartung noch einfacher zu machen, befindet sich unter der Motorhaube eine Leuchte, die den gesamten Raum ausleuchtet. Weiterentwickeltes Mahlaggregat FF8/2 mit sieben Segmentfächern, inkl. Mahlgutprobenentnahme im Mühlenschrank (Einzugsschnecken und Auslauf- schnecke sowie Schneckentrog aus Edelstahl für Biogasausführung). Ebenfalls ist der Auslauf der Mühle zum Förderband optimiert worden.

Seitenübersicht